Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

Murtal: Motorradstar auf Abwegen – Marquez testete am Red-Bull-Ring einen F1-Boliden!

Murtal: Motorradstar auf Abwegen – Marquez testete am Red-Bull-Ring einen F1-Boliden!Mittwoch, 6. Juni 2018

Hoher Besuch auf dem Red-Bull-Ring  in Spielberg! Niemand geringerer als Marc Marquez testete am Dienstag auf Österreichs Formel-1-Strecke den Boliden des Torro-Rosso-Teams. Ja, richtig gelesen! Der aktuelle Führende der MotoGP-WM wechselte auf eine vierrädrige Rennmaschine und drehte in dieser einige Runden.

Und das auf eine Art und Weise, dass ihm von fachkundigen Zuschauern vor Ort durchaus Talent für die Formel 1 bescheinigt wurde. Red-Bull-Chef Didi Mateschitz stellte danach - wohl etwas im Scherz – sogar eine Wiederholung des Kunststücks von John Surtees in Aussicht: Der Engländer war der einzige, der es sowohl in der Formel 1 als auch als Motorradfahrer zum Weltmeister brachte.

Marquez selbst hat's offensichtlich auch gefallen. “Der größte Unterschied zur MotoGP ist der Bremspunkt. Das ist schwer zu verstehen. Und auch die Art zu bremsen, ist total unterschiedlich. In der MotoGP bremst man früher und sanfter”, schilderte er seine unmittelbaren Wahrnehmungen. Der Katalane bestreitet die Motorrad-WM auf einer Honda, und die Japaner sind auch der Motorenlieferant von Torro Rosso. So lag das Experiment also nahe – schön, dass es gerade auf steirischem Asphalt in Szene gehen durfte!


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2018 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG