Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

ASFINAG: S 36 Murtal Schnellstraße ist bereits fit für Formel 1 und Moto-GP

ASFINAG: S 36 Murtal Schnellstraße ist bereits fit für Formel 1 und Moto-GPMittwoch, 27. Juni 2018

Dritte Sanierungsphase des Abschnittes Feistritz bis Zeltweg-Ost schneller als geplant fertig

Fast eine Woche schneller hat die ASFINAG die dritte Phase der Sanierung des Abschnittes Feistritz bis Zeltweg-Ost auf der S 36 Murtal Schnellstraße vor der geplanten „Eventpause“ abschließen können. Bereits seit dem vergangenen Wochenende heißt es wieder „freie Fahrt“. Das Versprechen, die Schnellstraße vor den Großveranstaltungen am Red Bull-Ring baustellenfrei zu halten, wurde damit übererfüllt. Erst nach den beiden großen Events, dem Formel 1-Grand Prix am 1. Juli und dem Moto-GP am 12. August, werden die Arbeiten an der Sanierung des sechs Kilometer langen Abschnittes wieder aufgenommen.

Insgesamt sind es zwölf Kilometer der S 36, die - in vier Phasen unterteilt - erneuert werden. Die dritte Phase wurde Mitte März 2018 gestartet, insgesamt sechs Kilometer zwischen Feistritz und Zeltweg gilt es bis Ende November zu sanieren. Die ASFINAG erneuert nicht nur den Asphalt, sondern auch die Leitschienen und Betonleitwände, Entwässerungen, Beschilderung und bei den Brücken die Abdichtungen sowie die Fahrbahnübergänge. Zusätzlich umfasst das Projekt auch die Neuerrichtung der Lärmschutzwände.

Die letzte Etappe des Projekts Feistritz bis Zeltweg startet 2019. In Summe investiert die ASFINAG knapp 26 Millionen Euro, um die bereits mehr als 30 Jahre alte Schnellstraße wieder fit für die nächsten Jahrzehnte zu machen.


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2018 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG