Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

Murtal: Fohnsdorf hat frischgebackene „Weinakademikerin“

Murtal: Fohnsdorf hat frischgebackene „Weinakademikerin“Donnerstag, 26. Juli 2018

Über Bier, Wasser, Käse, Cocktails, Kaffee, Tee und Zigarren kann SZF-Trainerin Gerlinde Mock bereits viel erzählen. Jetzt erfolgte auch die „offizielle“ Bestätigung für ihr umfangreiches Wissen im Bereich Wein als „Weinakademiker“.

Mit einer festlichen Graduierungsfeier in der Schweiz wurde vor wenigen Tagen der diesjährige Absolventenjahrgang der Weinakademikerausbildung verabschiedet. Sechs neue Weinakademiker, darunter als einzige Österreicherin Gerlinde Mock aus Fohnsdorf, wurden in den internationalen Verband „Club der Weinakademiker“ aufgenommen. Diese berufsbegleitende, internationale Weinausbildung wird als WSET Diploma in Wines and Spirits in den deutschsprachigen Ländern Europas in einer Kooperation der Weinakademie Österreich mit der Hochschule Geisenheim University und der ZHAW Wädenswil angeboten.

Die AbsolventInnen mussten ihr Wissen und ihre Fähigkeiten im Rahmen von Verkostungsprüfungen, theoretischen Klausurprüfungen, einer Seminararbeit sowie einer abschließenden Diploma-Arbeit und einem Kolloquium unter Beweis stellen. Neben Einzelveranstaltungen wie Verkostungsseminaren sowie maßgeschneiderten Weinseminaren, bietet die Weinakademie Österreich eine strukturierte, aufbauende und international orientierte Aus- und Weiterbildung an. Die AbsolventInnen unterzeichnen nach bestandenen Prüfungen einen Ehrenkodex, der zu höchsten moralischen Standards im geschäftlichen und privaten Umgang mit Wein verpflichtet und auch den Auftrag zur permanenten Weiterbildung beinhaltet. Der Titel „Weinakademiker“ wird vom Kuratorium der Weinakademie Österreich verliehen und ist eine Auszeichnung und zugleich ein Auftrag zur Weiterbildung. Die TrägerInnen sind Teil des internationalen Absolventenverbandes mit über 750 Mitgliedern aus 36 Nationen. Dieses Weinnetzwerk sorgt für exzellente Businesskontakte aber auch für permanente Weiterbildung der Weinakademiker.

Mit dem Diploma-ArbeitsthemaDer steirische Schilcher gestern, heute, morgen. Stärken und Chancen einer typisch steirischen Spezialität“ und einem umfangreichen Wissen über Wein konnte Gerlinde Mock, Trainerin im Schulungszentrum Fohnsdorf,  die internationale Jury überzeugen. Das nächste Ziel hat die Geschmacksexpertin bereits vor Augen – ein elitärer „Master“ fehlt noch in der Sammlung anerkannter Diplome.

Foto: Die SZF-Trainerin Gerlinde Mock hat die Ausbildung zur Weinakademikerin erfolgreich beendet.

Text und Foto: Ruckhofer


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2018 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG