Murtalinfo
Suche nach Unernehmen oder Produkte/Dienstlesitungen suchen
Newsletter Facebook Xing RSS
News

10 Jahre Fotografie Kevin Geissler – Danke

10 Jahre Fotografie Kevin Geissler – DankeDienstag, 6. November 2018

Kevin Geissler, Fotograf, möchte dieses Jahr zum Anlass nehmen einfach über das ganze Jahr sein 10- jähriges Jubiläum als Fotograf zu feiern.

Wie ist es dazu gekommen, dass er sein Hobby zum Beruf machen konnte:

Von seinen Eltern bekam er zu seinem 12. Geburtstag eine kleine Nikon Kamera als Geschenk. Damit hat er begonnen, immer wenn er allein oder mit seinen Eltern unterwegs war, Fotos von allem was ihn interessierte zu machen. Schnell merkte er, dass die Fotografie das Richtige für ihn war. Bei einer seiner Begegnungen in Murau kam der Bäckermeister Karl Hager auf ihn zu und fragte ihn, ob er die Backstube fotografieren könne. Kevin sagte ihm, dass er das sehr gerne machen würde. Gesagt, getan – die Fotos wurden cool. Das war einer seiner ersten Aufträge. Der junge Mann hatte ein geschultes Auge für gute und interessante Objekte, aber auch um Menschen in Szene zu setzen und gut und vorteilhaft aufs Bild zu bringen.

So begann er auch für Internetplattformen zu fotografieren, um auf seine Arbeit und auch auf ihn als Fotograf aufmerksam zu machen. Er stellte seine Fotos auch auf Facebook. Leicht hatte er es in seiner Anfangszeit nicht - doch wo ein Wille, da auch ein Weg.

Doch dass er heute so weit gekommen ist und sich einen Namen als Eventfotograf gemacht hat, verdankt er seiner Familie und Irmgard Underrain von murtalinfo. Denn ohne sie wäre es nicht möglich gewesen seit 10 Jahren seinen Traum vom Fotografieren leben zu dürfen. Kevin wurde in seinen Anfängen besonders von seinem Papa unterstützt und dieser sorgte auch dafür, dass Kevin immer pünktlich zu seinen Veranstaltungen gekommen ist. Er sagte: „Ich kann Dir helfen, aber den Weg musst Du selber gehen. Mandl, du bist auf dem richtigen Weg.“ Leider ist Kevin‘s Papa 2017 aufgrund einer schweren Krankheit verstorben. Der Verlust des Vaters war ein schwerer Schlag für den jungen Mann. Doch wenn er ihn besonders vermisst, hilft ihm, wenn er daran denkt: „Amoi seng ma uns wieda“.

Wie er zu murtalinfo kam

Der Zufall war es, der Kevin weiterhalf. Während einer Veranstaltung in Murau kam Frau Irmgard Underrain von murtalinfo auf ihn zu und fragte ihn, ob er für sie arbeiten würde. Anfangs war er ein wenig naiv und dachte sich, dass er keine Unterstützung brauchen würde, denn er habe ja die verschiedensten Internetplattformen wo er seine Fotos präsentieren konnte – die würden ihm schon zum Erfolg verhelfen. So lehnte er ab, was ihm später sehr Leid tat. Aber wie es im Leben so ist – man sieht sich immer zweimal im Leben. Dieser Spruch bewahrheitete sich für Kevin. Er traf nach einiger Zeit wieder auf Frau Underrain bei einem Event. Er fragte sie ob eine Mitarbeit bei murtalinfo noch möglich ist und sie sagte zu. So ist Kevin seit fast 8 Jahren bei murtalinfo als Eventfotograf tätig und sehr froh darüber, dass er für murtalinfo arbeiten darf. Für Frau Underrain war die Zusammenarbeit anfangs mit Kevin nicht einfach. Es gab viele Telefonate, viele persönliche Gespräche, die ihr einige graue Haare gekostet haben, bis Kevin endlich verstanden hat was Business und Eigenverantwortung heißt. Bis Kevin das auch verstanden hat, dass doch noch einiges zu lernen ist, ist viel Wasser die Mur hinunter geronnen. Mittlerweile hat sich ihre Zusammenarbeit sehr gut eingespielt. Kevin sagt deshalb ein großes Dankeschön an seine geduldige Mentorin Irmgard Underrain, die immer an ihn geglaubt hat. Denn er ist erst durch murtalinfo wirklich groß und bekannt geworden. Diese Chance bekommt nicht jeder und es ist etwas Besonderes, wenn jemand an dich glaubt, viel Vertrauen in dich setzt und du eine so tolle Unterstützung bekommst. Sie hat wirklich nie aufgehört an mich zu glauben, auch wenn sie manches Mal schon grantig und hart zu mir war, so Kevin. Auf diese Entwicklung können beide stolz sein, denn wer setzt sich für einen Mitarbeiter schon so ein? Er dankt Frau Underrain für ihr Vertrauen vor allem für ihre Geduld und Durchhaltevermögen, einfach für Alles. Kevin wird sicher auch weiterhin sein Bestes geben und weiter wachsen.

Nach 10 Jahren Event Fotografie findet es Kevin für sehr wichtig und an der Zeit, sich auch noch bei einigen weiteren Wegbegleitern herzlich zu bedanken:

  • Bei seiner Familie, seinem Bruder Manuel, Freunden und Bekannten.
  • Herrn Kommerzialrat Karl Schmidhofer, der ihn von Anfang an unterstützte.
  • Clean Cut mit ihrem Team, die ihn immer einen coolen Haarschnitt und Style verpassen.
  • Seine vielen „Taxis“, die ihn immer von Veranstaltung zu Veranstaltung gebracht haben und noch immer bringen.
  • Seine fotografierenden Kollegen für die gute Zusammenarbeit.
  • IP – Media, dem ORF Stmk, Viertbauer Promotion GmbH, Adlmann Promotion Gmbh – ohne ihre Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, dort hinzukommen, wo Kevin jetzt ist.
  • Gisi Hafner vom ORF Steiermark, sie ist mittlerweile eine liebe Freundin und hat ihn auch sehr unterstützt.
  • Natürlich an die vielen Prominenten ob aus Sport, Schlager, Volksmusik, Film oder Fernsehen - alle waren Sie bereit vor Kevins Linse zu stehen. Denn ohne dieses Vertrauen wäre ich nicht so bekannt geworden meint Kevin.


« zurück

Wählen Sie ein Register:
Witschaft Tourismus Bildung Sport & Vereine Gemeinden
© murtalinfo 2018 | Underrain | DELPHIakademie | Werbeagentur Gössler & Sailer Mediadaten / Preise | Kontakt | Impressum | AGB | Kodex | ECG