top of page

ÖKB für Frieden und die Liebe zum Vaterland

Am 6. April lud der ÖKB Ortsverband Großlobming seine Mitglieder in das Gasthaus Rüf-Peterwirt in Lobmingtal zur 101. Mitgliederversammlung ein. Obmann Karl Pernthaler begrüßte die Kameraden und Ehrengäste auf das Herzlichste.

In seinem Tätigkeitsbericht zählte Pernthaler zahlreiche Aktionen des abgelaufenen Jahres bis März 2024, wie Wehrberatungen, Teilnahme an Sitzungen, Tremmebergandacht, Dorffest, Jahresfeier beim OV Gaal, Bezirkstreffen, Totengedenken, auf. Zu den Tätigkeiten gehörten auch Krankenbesuche, Besuche vor Weihnachten bei den älteren Kameraden dazu.


Mit Ende des Jahres 2023 legte Thomas Ploschnitznigg auf eigenen Wunsch das Amt des Kassiers zurück. Der Obmann und der Ortsverband dankten für die geleistete Arbeit. Aus diesem Anlass Harald Freigassner in den Vorstand als Kassier kooptiert. Darüber gab es bei der Abstimmung Einstimmigkeit.

Es folgten die Berichte des Kassiers und des Sportreferenten. Bei der Mitgliederversammlung wurden zwei Anträge eingebracht: Erhöhung des Mitgliedsbeitrags, der einstimmig angenommen wurde und die Statutenänderung, zwecks Anpassung, die mit einer Gegenstimme genehmigt wurde.


Bei den Ehrungen waren die meisten Kameraden nicht anwesend, dennoch: die Medaille in Bronze für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Heribert Bogensperger, Walter Wulz und Hermann Gruber, die Medaille in Silber für 40 Jahre Mitgliedschaft Werner Abraham und Karl Maislinger, die Medaille in Gold für 50 Jahre Mitgliedschaft Hermann Gruber und Johann Hoffelner und die große Medaille in Gold für 60 Jahre Mitgliedschaft erhielt Hermann Haberleitner.


In seinem Referat erinnerte BZO Stv. Harald Hengster daran, dass der ÖKB seit 160 Jahren für Frieden eintritt. Leider sind die Mitglieder zahlen rückläufig und er appellierte an die Kameraden, Werbung für den Friedensverein zu betreiben.


Grußworte kamen von Bgm. Christian Wolf der sich für den Einsatz des Kameradschaftsbundes bei Veranstaltungen im Dorf herzlich bedankte und wies noch einmal auf die Wichtigkeit der Statuten hin.

Zum Abschluss bedankte sich Obmann Karl Pernthaler bei den Ehrengästen und bei den geschätzten Kameraden, Vorstands- und Ausschussmitgliedern für ihr Kommen. Der ÖKB als einer der wichtigsten und traditionsreichsten Kulturträger des Landes wird auch in Zukunft die gute Zusammenarbeit mit den öffentlichen Körperschaften und örtlichen Vereinen suchen, pflegen und versuchen, diese zu erhalten.


Text und Fotocredit:Walter Schindler

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Коментарі


bottom of page