top of page

11-jähriges Ausnahmetalent eröffnet die 42. Internationale Musikwoche in Großlobming


Großlobming, 28. Juli - Mit einem außergewöhnlichen Konzert, das die Zuschauer in Staunen versetzte, wurde die "42. Internationale Musikwoche in Großlobming" feierlich eröffnet. Im Mittelpunkt des bezaubernden Abends stand der erst elfjährige Ausnahmekünstler Alexander Umundum, dessen Virtuosität und musikalisches Talent die Herzen des Publikums im Sturm eroberten.


Das Eröffnungskonzert, das in der malerischen Pfarrkirche von Großlobming stattfand, versprach von Anfang an eine besondere Veranstaltung zu werden. Doch in diesem Jahr sollte die Musikwoche ein neues Kapitel schreiben: Zum ersten Mal in ihrer Geschichte wurde die Veranstaltung von einem so jungen Talent eröffnet. Alexander Umundum, der 11-jährige hochbegabte Blockflötist und vielfache Wettbewerbsgewinner, betrat die Bühne und verzauberte das Publikum vom ersten Moment an.

Begleitet von den renommierten Musikern Dimitrij Manelis am Klavier/Cembalo und Julia Panteljat am Violoncello, präsentierte Alexander ein atemberaubendes Repertoire. Mit Leichtigkeit und technischer Brillanz spielte er Werke von Vivaldi, Händel, Couperin und anderen Meistern, als seien es die einfachsten Kinderlieder. Sein virtuoses Spiel und seine musikalische Reife waren dabei kaum zu glauben, ob ein so junges Talent wirklich solch eine Meisterschaft erreichen könne.

Das Publikum war von Alexanders Darbietung regelrecht in den Bann gezogen und belohnte ihn nach jedem Stück mit tosendem Applaus. Am Ende des Konzerts erhoben sich die begeisterten Zuschauer von ihren Plätzen und spendeten dem jungen Ausnahmetalent eine lang anhaltende Standing Ovation.


Die Eröffnung der 42. Internationalen Musikwoche mit Alexander Umundum wird zweifellos als ein denkwürdiger Moment in die Geschichte dieser etablierten Veranstaltung eingehen. Mit seiner außergewöhnlichen Begabung und seinem fesselnden Auftritt hat der junge Künstler nicht nur die Grenzen des Murtals überschritten, sondern auch die Musikliebhaber weit über die Region hinaus inspiriert. Ein magischer Abend, der den Auftakt zu einer Musikwoche voller faszinierender Klangerlebnisse bildet und die Erwartungen für die kommenden Veranstaltungen auf ein Höchstmaß steigert."

Die Internationale Musikwoche, von Lore Schrettner und dem unvergesslichen Albert Kocsis vor über vier Jahrzehnten ins Leben gerufen, behält ihren liebenswerten und natürlichen Charakter in der heimischen Musikszene bei und ist geprägt von Beständigkeit, Idealismus, musikalischer Freundschaft und einer unvergleichlichen Atmosphäre.


Fotocredit: Walter Schindler

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page