top of page

50-jähriges Bestandsjubiläum: BAfEP-Geburtstagsfeier der besonderen Art

Das 50-jähriges Bestandsjubiläum der BAfEP war keine gewöhnliche Geburtstagsfeier, das war eine Feier mit vielen Showeinlagen der 2., 3. und 4. Klassen.

Das 50-jährige Bestandsjubiläum der BAfEP wurde mit beeindruckenden Showeinlagen der 2., 3. und 4. Klassen gefeiert. Ein unvergesslicher Tag voller Talent und Gemeinschaft!
Das 50-jährige Bestandsjubiläum der BAfEP wurde mit beeindruckenden Showeinlagen der 2., 3. und 4. Klassen gefeiert. Ein unvergesslicher Tag voller Talent und Gemeinschaft!

Geburtstagsfeier der besonderen Art

Die Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (BAfEP) feierte am 6. März im Volksheim Zeltweg ihr 50-jähriges Bestandsjubiläum. Das war keine gewöhnliche Geburtstagsfeier, das war eine Feier mit vielen Showeinlagen der 2. 3. und 4. Klassen. Mit dem Schulchor- und Band wurde die Veranstaltung feierlich eröffnet. Direktorin Irmgard Greinix begrüßte viele Ehrengäste aus der Politik, der Bildungsdirektion und der Kollegenschaft steiermarkweit. Grußworte kamen vom Hausherrn Bgm. Günter Reichhold und Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner, die gleich zu Beginn die darstellerische Leistungschau der Schüler hervorhob. Weiters betonte Meixner, dass die elementarpädagogischen Einrichtungen gefragter sind denn je.

 

Abteilungsvorständin Irmengard Greiner blickte nicht nur zu den Anfängen zurück, sondern stellte allen die diese Schule besuchen in Aussicht, dass sie einen Beruf mit Zukunft haben werden.

 

Irmgard Greinix wiederum informierte die Gäste mit interessanten Zahlen: so sind es bis jetzt 1.047 Absolventinnen und 24 Absolventen, die es in Judenburg in den letzten 50 Jahren gab, in den letzten 10 Jahren haben 64 Personen das Kolleg für Elementarpädagogik absolviert und im heurigen Schuljahr wahrscheinlich noch weitere 17 dazukommen werden. „Wussten Sie, dass 3.060 Kinder den Praxiskindergarten besucht haben“, so die Direktorin „und wussten Sie dass wir insgesamt 244 Mentoren in der Steiermark, Kärnten, Salzburg in ca. 140 Institutionen haben und dass es in den letzten 50 Jahren 5 Abteilungsvorständinnen, einen Direktor und 2 Direktorinnen gab“.

 

Schule bedeutet für Irmgard Greinix und ihrem Team das Gemeinsame suchen und trotzdem klare Grenzen setzen, immer ein offenes Ohr für die Schüler haben.

Die Themen der 4 Showeinlagen der Klassen waren: Zeit, Klassentreffen, Weltreise und Kunst.

Der gemütliche Ausklang mit Buffet und Unterhaltung durch die Schulband fand im Theaterkeller des Volksheims statt.


Text und Foto Credits: Walter Schindler

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page