top of page

Doppelpodium für Rapso Knittelfeld Damen beim 62. Kirschblütenrennen in Wels

Die Radrenn-Damen des ARBÖ Rapso Knittelfeld erzielten beim 62. Kirschblütenrennen in Wels ein herausragendes Ergebnis mit einem Doppelpodium. Die Siegerin des Rennens, Petra Zsankö, widmete den Erfolg in einem bewegenden Moment, dem letzter Woche verstorbenen Rudi Mitteregger.

Petra Zsankö im Führungstrikot.jpg ©Herbert Hösele
Petra Zsankö im Führungstrikot.jpg ©Herbert Hösele

Das Kirschblütenrennen, das bei strahlendem Wetter auf einem anspruchsvollen Rundkurs in Wels ausgetragen wird, stellte eine Herausforderung für die Teilnehmerinnen dar. In der zweiten Runde des Rennens gelang es Petra Zsankö und ihrer Teamkollegin Jana Gigele, zusammen mit Eva Schien von Cookina Graz, sich von einer neunköpfigen Spitzengruppe abzusetzen.


Durch eine starke Leistung und taktisches Geschick konnten Petra Zsankö und Jana Gigele das Rennen dominieren und die beiden ersten Plätze für das ARBÖ Rapso Knittelfeld Team sichern. Dieses Ergebnis ist nicht nur ein Beweis für die sportliche Exzellenz der Fahrerinnen, sondern auch eine Hommage an den verstorbenen Rudi Mitteregger, der den österreichischen Radsport viele Jahre dominierte, als Mitglied des Vereins vielen als Vorbild diente und sich aktiv in die Förderung der Jugend einbrachte. Ihm wurde der heutige Sieg gewidmet.

Siegerfoto Zsankö und Gigele.jpg ©Herbert Hösele
Siegerfoto Zsankö und Gigele.jpg ©Herbert Hösele

Das ARBÖ Rapso Knittelfeld Team zeigt somit erneut seine Stärke und ist fest entschlossen, sowohl Einzel- als auch die Teamwertung der Austrian Cycling League in diesem Jahr nicht mehr abzugeben.




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page