top of page

Ein Dankeschön für Euren Einsatz

Zu einem gemütlichen Kameradschaftsabend lud am Samstag die Ortsstelle des Roten Kreuzes Zeltweg ein. OstLt und Bürgermeister Günter Reichhold begrüßte die Mannschaft sowie die Ehrengäste, die 2. LT Präs. Gabriele Kolar, BezStLtStv Grete Gruber und BM Klaus Pirker, auf das Herzlichste. Man kann stolz sein für den ehrenamtlichen Einsatz, so Reichhold, und dafür gebührt den Freiwilligen ein großes Dankeschön.

In ihrem Bericht zählte OstLtStv Christina Rappitsch die umfangreichen Tätigkeiten im Laufe des Jahres auf wie 8.075 ehrenamtlich geleistete Stunden mit 72.910 gefahrenen Kilometern, aufgeteilt auf 3.820 Ausfahrten und zahlreiche weitere Aktivitäten und Ausbildungen. Der derzeitige Mitarbeiterstand der Ortsstelle beträgt 58 Damen und Herren.

Ein ganzes Jahr wurde gemeinsam mit der Stadtgemeinde und den übrigen Einsatzorganisationen das Thema Black Out durchgespielt und man hofft, dass es nie so weit kommen wird. Grußworte kamen von Grete Gruber Gabriele Kolar.


Höhepunkte des Kameradschaftsabends sind die Ehrungen und Beförderungen.

Yvonne Rabensteiner wurde Oberhelferin, Martin Horn Rettungsrat, Stundenspangen erhielten Bettina Peer 1.000 Stunden, Stephan Fellhofer 5.000 Stunden, Stefan Freisl 10.000 Stunden, Eva-Maria Wallner 11.000 Stunden und Gerald Rössler 16.000 Stunden. Dienstjahresabzeichen erhielten Stefan Freisl, 15 Jahre Silber, Martin Horn, 20 Jahre Gold, Christine Rabensteiner, Gerald Rössler und Jürgen Steinkellner, 30 Jahre Gold.


Die Landesauszeichnungen für Rettungs- und Feuerwehrwesen wurde an Anton Russegger und Christine Rappitsch für 25 Jahre im Dienste des Rettungswesens verliehen.


Text und Fotocredit: Walter Schindler

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page