top of page

Eine traumhafte Reise in eine Welt voller Möglichkeiten.

Ein weißes Kaninchen, mit einer Uhr und es singt? Das war das Musical „Alice im Wunderland“, das im Knittelfelder Kulturhaus am vergangenen Freitag Vormittag, wie Nachmittag aufgeführt wurde.

Alice meistert Abenteuer trotz der strengen Herzkönigin.
Alice meistert Abenteuer trotz der strengen Herzkönigin.

Die Geschichte rund um die kleine Alice, die in ein Kaninchenloch fällt und plötzlich im Reich der Herzkönigin große Abenteuer bestehen muss, bestach mit viel Witz, Fantasie und unvergesslichen Melodien. Sie trifft dort auf ein Wunderland mit außergewöhnlichen Wesen! 

Eine Szene, die den Zuschauer in eine Welt voller Witz, Fantasie und unvergesslicher Melodien entführt.
Eine Szene, die den Zuschauer in eine Welt voller Witz, Fantasie und unvergesslicher Melodien entführt.

Da ist eine Raupe, die mit klugen Lebensweisheiten zu beeindrucken weiß. Eine wunderliche Grinsekatze, die sich gerne unsichtbar macht. Ein verrückter Hutmacher, der eine Nicht-Geburtstagsparty feiert. Und ein bemerkenswertes Zwillingspaar: Dideldum und Dideldei.

Verträumte Reise in eine Welt voller Möglichkeiten. Alice und faszinierende Wesen im bunten Wunderland.
Verträumte Reise in eine Welt voller Möglichkeiten. Alice und faszinierende Wesen im bunten Wunderland.

Das Wunderland ist eine faszinierende, bunte Welt, in der Alice endlich ihre Alltagssorgen vergessen kann. Wäre da nur nicht die Herzkönigin, die von ihren Untertanen strengste Disziplin sowie absolute Ergebenheit fordert, doch als Alice von der kaltherzigen Königin bedroht wird, weiß das Mädchen sich geschickt zu helfen und zu befreien ...


Text und Fotocredit. Walter Schindler

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page