top of page

Erneut starke Regenfälle im Murtal: Murenabgänge in Rachau und Lobmingtal

Klimawandel hinterlässt spürbare Spuren im Murtal: Fortdauernde Unwetter strapazieren Einsatzkräfte bis zur Belastungsgrenze

Im Murtal sind die Folgen des Klimawandels in den letzten Tagen in bedrohlichem Ausmaß spürbar geworden. Bereits zum dritten Mal innerhalb kurzer Zeit sahen sich die örtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehren mit herausfordernden Situationen konfrontiert. Die jüngsten Unwetter führten zu dramatischen Szenen und verdeutlichen die dringende Notwendigkeit, sich mit den Konsequenzen des Klimawandels auseinanderzusetzen.


Selbst einen Tag nach der Rückkehr von intensiven Unwettereinsätzen in der Region Leibnitz, war die Feuerwehr erneut gefordert. Diesmal stand das Thema "Wasser" im Mittelpunkt. In den frühen Morgenstunden löste sich auf der Meranstraße in der Gemeinde Lobmingtal eine Mure und blockierte die Straße.


Auch in Spielberg hatte der heftige Regen seine Spuren hinterlassen. Ein Keller war überflutet und musste am frühen Morgen von den Einsatzkräften leergepumpt werden. Doch damit nicht genug – nur wenige Stunden später wurde die Gemeinde St. Margarethen, speziell der Ortsteil Rachau, von einem weiteren Murenabgang heimgesucht. Die örtliche Feuerwehr Rachau erhielt Unterstützung durch den Einsatz von schwerem Gerät, insbesondere durch den Teleskoplader der Feuerwehr Kobenz. Dieser leistete wertvolle Arbeit bei der Beseitigung der Mure, die einen beliebten Wanderweg blockierte.


Kaum war der Murenabgang in der Rachau bewältigt, wurden die Feuerwehren Großlobming und Kleinlobming erneut alarmiert. Ein erneuter Murenabgang erforderte erneutes Eingreifen, nur wenige Stunden nach dem vorherigen Einsatz. Insgesamt standen an diesem Tag die Feuerwehren Großlobming, Kleinlobming, Kobenz, Spielberg und Rachau erneut vor einer großen Herausforderung. 68 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen stellten sich ehrenamtlich den Naturgewalten entgegen, um die Sicherheit der Gemeinden zu gewährleisten.


Diese jüngsten Ereignisse verdeutlichen die unmittelbare Notwendigkeit, sich verstärkt mit den Folgen des Klimawandels auseinanderzusetzen und Maßnahmen zur Anpassung und Prävention zu ergreifen. Der Klimawandel hat bereits drastische Auswirkungen auf unsere Region und erfordert eine koordinierte und entschlossene Reaktion auf allen Ebenen der Politik und Gesellschaft.

Fotocredit: Thomas Zeiler

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page