top of page

Feierlicher Besuch aus Kameoka stärkt Städtepartnerschaft mit Knittelfeld

Kameoka zu Gast anlässlich der 60-jährigen Städtepartnerschaft mit Knittelfeld und Einladung zur 800-Jahr-Feier von Knittelfeld.

Die Delegation aus Japan ehrt die Verbindung der Städte, indem sie das Kameoka-Denkmal in der gleichnamigen Straße besichtigt – ein symbolischer Akt, der die langjährige Freundschaft würdigt.
Die Delegation aus Japan ehrt die Verbindung der Städte, indem sie das Kameoka-Denkmal in der gleichnamigen Straße besichtigt – ein symbolischer Akt, der die langjährige Freundschaft würdigt.

Eine hochrangige Delegation aus Kameoka, Japan, unter der Leitung von Bürgermeister Takahiro Kasuragawa und dem Präsidenten des Stadtparlaments Mitsunori Hishida, besuchte im Rahmen des 800-Jahr-Jubiläums von Knittelfeld die Partnerstadt. Während ihres Aufenthaltes nahmen die Ehrengäste an verschiedenen festlichen Veranstaltungen teil, darunter ein glamouröser Galaabend, bei dem die langjährige Städtefreundschaft mit Kameoka im Rahmen ihres 60. Jubiläums feierlich erneuert wurde.

Während des glanzvollen Galaabends, der im festlichen Rahmen stattfand, wurde die langjährige Städtefreundschaft mit Kameoka anlässlich ihres 60. Jubiläums feierlich erneuert.
Während des glanzvollen Galaabends, der im festlichen Rahmen stattfand, wurde die langjährige Städtefreundschaft mit Kameoka anlässlich ihres 60. Jubiläums feierlich erneuert.

Die Delegation besichtigte lokale Unternehmen und Institutionen, darunter einen informativen Stadtrundgang mit dem Stadtarchivar Hans Rinofner, der die reiche Geschichte von Knittelfeld näherbrachte. Zudem stand der Besuch des Kameoka-Denkmals in der gleichnamigen Straße sowie des Gymnasiums in Knittelfeld auf dem Programm, welches durch eine imposante Brücke über die stark befahrene Kärntnerstraße beeindruckte. Hier wurden die Gäste von einem musikalischen Empfang des Chors des Gymnasiums Knittelfeld unter Leitung von Ingrid Adam-Kaltenegger begrüßt. Die beeindruckende sportlich-akrobatische Leistung während des Besuchs rundete das facettenreiche Programm ab.

Im Fokus des Besuchs standen die langjährige Städtepartnerschaft und der kulturelle Austausch. Beide Seiten unterstrichen die Bedeutung internationaler Beziehungen und betonten die gegenseitige Bereicherung durch kulturellen und wirtschaftlichen Austausch. Die Gäste aus Kameoka zeigten sich beeindruckt von der herzlichen Gastfreundschaft und dem Stadtbild von Knittelfeld.

Auf kommunaler Ebene wurden potenzielle Kooperationen und gemeinsame Projekte diskutiert, die zur Stärkung und Weiterentwicklung der Partnerschaft beitragen könnten. Die Begegnung wurde von beiden Seiten als äußerst fruchtbar empfunden, und es wurden Einladungen für Gegenbesuche ausgesprochen. Dies unterstreicht das Bestreben beider Städte, die freundschaftliche Verbindung zwischen Knittelfeld und Kameoka weiter zu pflegen und auszubauen.


Fotocredit: Stadtgemeinde Knittelfeld

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page