top of page

Fest der Tiere wird zum Fest der Region: Schöder feiert Jubiläum der Viehzuchtgenossenschaft Ranten

Einige tausend Besucher strömten am vergangenen Samstag nach Schöder, um das "Fest der Tiere" zu feiern, das anlässlich des Jubiläums der Viehzuchtgenossenschaft Ranten stattfand. Die Veranstaltung zeigte das Interesse an der naturnahen und kleinstrukturierten Landwirtschaft in der Region und wurde von zahlreichen Besuchern aus der ganzen Umgebung besucht. Das Fest stand im Mittelpunkt eines gesellschaftlichen Großereignisses in der Region und wurde von der VZG Oberstes Murtal sowie der Pferdezuchtgenossenschaft Schöder unterstützt.

Das "Fest der Tiere" feierte das Jubiläum der Viehzuchtgenossenschaft Ranten und gewährte einen tiefen Einblick in die naturverbundene und kleinstrukturierte Landwirtschaft der Region.
Das "Fest der Tiere" feierte das Jubiläum der Viehzuchtgenossenschaft Ranten und gewährte einen tiefen Einblick in die naturverbundene und kleinstrukturierte Landwirtschaft der Region.

Gemeinsam mit der Viehzuchtgenossenschaft Oberstes Murtal und der Pferdezuchtgenossenschaft Schöder gestaltete die Viehzuchtgenossenschaft Ranten ein vielseitiges Programm, das die Besucher in den Bann zog. Zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Landwirtschaft nahmen an den Feierlichkeiten teil und würdigten das Engagement der Bauern für die regionale Landwirtschaft, darunter LTP Manuela Khom, KO Martin Hebenstreit, Bez. Bäuerin Erika Güttersberger, Bürgermeister Rudolf Mürzl (hielt seine letzte Ansprache als Bürgermeister), Franz Kleinferchner (Ranten), Herbert Göglburger (St. Peter), Gerhard Stolz (Krakau), Direktor der FS Tamsweg Mathias Gapmaier, Obmann von Rind Steiermark Matthias Bischof.

Zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Landwirtschaft nahmen an den Feierlichkeiten teil.
Zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Landwirtschaft nahmen an den Feierlichkeiten teil.

Hintergrund: Warum wurde gefeiert?

Vor 100 Jahren wurden zur Förderung der Rinderzucht die Viehzuchtgenossenschaften Ranten gegründet. Diese Gründungen hatten das Ziel, den Zuchtfortschritt voranzutreiben, die Lebensgrundlagen der Landwirte zu verbessern und die Versorgung der Bevölkerung mit gesunden, heimischen Produkten zu sichern. Die Viehzüchter der Region sind stolz auf ihre Erfolge und wollten sie bei dieser Veranstaltung der breiten Bevölkerung präsentieren.

Schöder feiert Jubiläum der Viehzuchtgenossenschaft Ranten.
Schöder feiert Jubiläum der Viehzuchtgenossenschaft Ranten.

Die Viehzuchtgenossenschaft Ranten, unter der Leitung von Obmann Markus Spreitzer, zählt heute 115 Mitglieder und beschäftigt sich intensiv mit der Rinderzucht. Trotz der Herausforderungen durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft blicken sie optimistisch in die Zukunft.


Partner der Veranstaltung

Die VZG Oberstes Murtal und die Pferdezuchtgenossenschaft Schöder waren Partner dieser Veranstaltung. Obmann Günther König betonte die Bedeutung der Zusammenarbeit und das gemeinsame Ziel, die Öffentlichkeit für die Arbeit der Bauern und den respektvollen Umgang mit Tieren zu sensibilisieren.


Das große Fest der Tiere

Das "Fest der Tiere" präsentierte die Qualität der Zuchtarbeit der Viehzüchter und Pferdezüchter aus der gesamten Region. Mit rund 110 Kühen und Jungtieren sowie einer beeindruckenden Gebietspferdeschau konnten die Besucher die Vielfalt und Qualität der heimischen Zuchtarbeit erleben.


Siegertiere beim Fest der Tiere

Unter den zahlreichen präsentierten Tieren wurden auch Sieger gekürt, darunter die Gesamtchampions des Tages sowohl bei den Rindern als auch bei den Pferden:

Rinder:

  • Gerlinde Bliem (Ranten)

  • Johannes Kendlbacher (Krakau)

  • Christoph Kollau (St. Georgen am Kreischberg)

  • Thomas Bacher (Ranten)

  • Klement Kleinferchner (Krakau)

  • Sabine und Reinhard Simbürger (Krakau)

  • Gernot Maier (St. Georgen am Kreischberg)

  • Matthäus Steiner (Ranten) - Gesamtchampion des Tages

  • Bambinivorführung: Franziska und Alexandra Schaflechner (St. Lambrecht), Johanna Siebenhofer (Krakau)

Pferde:

  • Klement Kleinferchner (Krakau)

  • Klaus Kreuter (Oberwölz)

  • Engelbert Lackner (Oberwölz)

  • Wilfred Müller (Murau)

  • Gesamtsiegerin: Kat. Nr. 38


Neben dem beeindruckenden Tierbestand bot das Fest der Tiere den Besuchern ein vielseitiges Rahmenprogramm. Die musikalische Unterhaltung wurde von traditionellen Blasmusikkonzerten der Musikvereine Schöder, Ranten, Krakaudorf und Krakauebene gestaltet, die für eine festliche Stimmung sorgten. Die jüngeren Gäste wurden mit einem unterhaltsamen Kinderprogramm verwöhnt, das mit verschiedenen Aktivitäten und Spielen für Spaß sorgte. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgten regionale Bäuerinnen sowie die örtlichen Gastwirte.


Fotocredit: Anita Galler

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page