top of page

Niedersächsischer Landtag zu Gast in der Steiermark

Vom 3. bis 6. April 2024 besucht eine Delegation des Niedersächsischen Landtages unter der Führung von Landtagspräsidentin Hanna Naber (SPD) auf Einladung von Landtagspräsidentin Manuela Khom die Steiermark.

Eine Delegation des Niedersächsischen Landtages unter der Leitung von Landtagspräsidentin Hanna Naber (SPD) besucht die Steiermark auf Einladung von Landtagspräsidentin Manuela Khom.
Eine Delegation des Niedersächsischen Landtages unter der Leitung von Landtagspräsidentin Hanna Naber (SPD) besucht die Steiermark auf Einladung von Landtagspräsidentin Manuela Khom.

Die Delegation besteht neben der Landtagspräsidentin aus weiteren Mitgliedern des Präsidiums, darunter Marcus Bosse (SPD), Jens Nacke (CDU), Sabine Tippelt (SPD) sowie den SchriftführerInnen des Niedersächsischen Landtages.


Das abwechslungsreiche Programm für die deutschen Gäste umfasst Gesundheitsthemen, Forschung sowie Kunst und Kultur. Die Delegation traf sich mit Gesundheitslandesrat Karlheinz Kornhäusl und hochrangigen Vertretern des Gesundheitswesens, um sich über Gesundheitsversorgung, aktuelle Forschungsaktivitäten und steirische Projekte auszutauschen.


Weitere Schwerpunkte der Reise waren die steirische Blackout-Vorsorge mit einem Besuch in der Landeswarnzentrale sowie die steirische Jugendstrategie. Ein Ausflug nach Stainz mit einer Führung durch das Schloss Stainz und ein Besuch in der Oper rundeten das Programm ab.


Am Freitagabend steht ein Empfang bei Landeshauptmann Christopher Drexler auf dem Programm, bevor die Delegation aus Niedersachsen am Samstag die Heimreise antritt.


Der partnerschaftliche Austausch zwischen den Landesparlamenten reicht bis ins Jahr 1988 zurück, und gegenseitige Besuche finden regelmäßig statt. Landtagspräsidentin Manuela Khom, die vor zwei Jahren mit einer steirischen Delegation nach Hannover gereist war, freute sich, diesmal Gastgeberin zu sein und ihre deutschen parlamentarischen Kolleginnen und Kollegen willkommen zu heißen. „Die Zusammenarbeit zwischen den regionalen Parlamenten in Europa wird stark von persönlichen Beziehungen geprägt. Ein regelmäßiger Austausch ist wesentlich für Stabilität und gute Zusammenarbeit in einem vereinten Europa. Solche Besuche bieten außerdem eine tolle Gelegenheit, Ideen auszutauschen und voneinander zu lernen“, so Landtagspräsidentin Khom.


Fotocredit: © LT-Stmk

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page