top of page

Was genau ist Doomscrolling

Entdecken Sie das dunkle Geheimnis des modernen Medienkonsums: Doomscrolling. Was verbirgt sich hinter diesem Begriff? Tauchen Sie ein und erfahren Sie, wie das zwanghafte Konsumieren von negativen Nachrichten Ihre psychische Gesundheit beeinflussen kann. Lesen Sie mehr über die Folgen des endlosen Scrollens und entdecken Sie, wie Sie dem "Sog" der Negativität entkommen können.

Diese Art des Medienkonsums kann zu einem "Sog" führen, der die emotionale Belastung verstärkt und sogar zu einer Verschlechterung der psychischen Gesundheit führen kann.
Diese Art des Medienkonsums kann zu einem "Sog" führen, der die emotionale Belastung verstärkt und sogar zu einer Verschlechterung der psychischen Gesundheit führen kann.

Doomscrolling bezeichnet das zwanghafte und exzessive Konsumieren von negativen Nachrichten und Inhalten im Internet, oft auf sozialen Medien oder Nachrichtenwebsites. Menschen, die dem Doomscrolling verfallen sind, neigen dazu, endlose Feed-Streams durchzugehen, auf der Suche nach immer neuen negativen Informationen, ohne dabei bewusst zu reflektieren oder innezuhalten. Diese Art des Medienkonsums kann zu einer Art "Sog" führen, der die emotionale Belastung verstärkt und sogar zu einer Verschlechterung der psychischen Gesundheit führen kann.


Im Grunde genommen ist Doomscrolling ein Muster des ständigen Scrollens durch Nachrichtenfeeds, das oft von Angst, Stress und einem Gefühl der Hilflosigkeit begleitet wird. Anstatt sich bewusst auf bestimmte Informationen zu konzentrieren oder eine Pause einzulegen, um sich zu erholen, werden Menschen, die dem Doomscrolling verfallen sind, in einem endlosen Strom von negativen Nachrichten gefangen, was ihre psychische Belastung weiter verstärkt.


Die Auswirkungen von schlechten Nachrichten auf unser Leben sind jedoch nicht zu unterschätzen. Von Doomscrolling bis hin zu psychophysiologischen Folgen - negative Schlagzeilen beeinflussen unser Wohlbefinden und unsere Entscheidungen auf vielfältige Weise.


Entfliehen Sie dem Dunkel des Doomscrolling! Hier sind einige Wege, wie Sie dem entgegenwirken können:

  1. Bewusstes Medienverhalten: Achten Sie darauf, wie viel Zeit Sie mit dem Konsum von Nachrichten und sozialen Medien verbringen. Setzen Sie sich klare Grenzen und machen Sie regelmäßige Pausen.

  2. Gezielte Auswahl von Nachrichtenquellen: Wählen Sie vertrauenswürdige Nachrichtenquellen aus und begrenzen Sie sich auf das Lesen von relevanten und informativen Inhalten.

  3. Positive Inhalte bevorzugen: Suchen Sie bewusst nach positiven und inspirierenden Inhalten, die Ihre Stimmung heben und Sie motivieren.

  4. Achtsamkeit praktizieren: Seien Sie sich bewusst über Ihre Emotionen und Gedanken während des Medienkonsums. Praktizieren Sie Achtsamkeit, um negative Gedankenspiralen frühzeitig zu erkennen und zu durchbrechen.

  5. Alternative Aktivitäten: Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf andere Aktivitäten, die Ihnen Freude bereiten und Sie von negativen Nachrichten ablenken, wie zum Beispiel Sport, Lesen oder Hobbys.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page