top of page

Buntes, Gegenständliches und Abstraktes – Arbeiten von Barbara Penasso

Arbeiten in Acryl auf Leinwand mit und ohne Struktur, Acryl mit Naturmaterialien, Grafische Arbeiten mit Grafit Kreide und Kohle, Arbeiten mit Heißwachs, Skulpturen aus Ton mit und ohne Metall sowie Raku-Brand und  Rauchbrandarbeiten von Barbara Penasso sind in der Filiale der RB Zirbenland in Weißkirchen ausgestellt. Die Werke sind voraussichtlich bis 31. Mai zu den Öffnungszeiten der Bank zu besichtigen.

Bunte, gegenständliche und abstrakte Arbeiten von Barbara Penasso RB Zirbenland in Weißkirchen.
Bunte, gegenständliche und abstrakte Arbeiten von Barbara Penasso RB Zirbenland in Weißkirchen.

Durch Gespräche und Gemeinsamkeiten zwischen der Künstlerin und Margarethe Auinger ist diese Ausstellung endlich zustande gekommen. Corona und der Gesundheitszustand von Barbara Penasso hatten die Pläne in den letzten Jahren durchkreuzt.


Die vielfältige Künstlerin wurde in Murau geboren, war zu ihrer aktiven Zeit Hauptschullehrerin in Judenburg für Englisch, Sport und bildnerische Erziehung. Sie hat an zahlreichen Kunst- und Keramikseminaren teilgenommen, und diverse Ausstellungen in Judenburg, Fohnsdorf, Murau und in der Toskana veranstaltet.


Barbara Penasso wohnt in Hopfgarten mitten in der Natur, was sich oft sehr inspirierend für ihre Arbeiten auswirkt.


Durch ihre Reisen nach Nordamerika hat sie dort lebende Indianerstämme kennen- und lieben gelernt und vor allem die Spiritualität des Volkes, ihre Weisheit und die Verbundenheit mit der Natur haben es der Künstlerin angetan. Das spiegelt sich in ihren zahlreichen Werken wider.

Barbara Penasso ließ sich auf ihren Reisen nach Nordamerika von der Spiritualität, Weisheit und Naturverbundenheit der Indianerstämme inspirieren, was ihre Werke prägt.
Barbara Penasso ließ sich auf ihren Reisen nach Nordamerika von der Spiritualität, Weisheit und Naturverbundenheit der Indianerstämme inspirieren, was ihre Werke prägt.

Barbara Penasso bedankte sich für die Einladung zur Ausstellung und bemerkte, dass die meisten ihrer Werke sich in Hopfgarten befinden, die sonst kaum jemand zu sehen bekommt. Viele ihrer Bilder und Skulpturen, bis auf wenige, an denen noch Erinnerungen haften, sind käuflich zu erwerben.


Text und Fotocredit: Walter Schindler

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page