top of page

Ein Jahresausklang mit Iva Schell und dem Kammerorchester Accento

Das Kammerorchester Accento, unter der Leitung von Lore Schrettner, entführte das Publikum im Kulturhaus Knittelfeld mit einem mitreißenden Programm aus traditionellen Walzern, Polkas, Operettenmelodien, Märschen sowie Film- und Musicalmelodien zu Silvester ins Jahr 2024. Iva Schell trug zusätzlich zur Begeisterung der Zuhörer bei. Ingrid Adam-Kaltenegger, Obfrau des Ausschusses für Kultur und Vereinsangelegenheiten, eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die vielen Gäste. Der Besucherandrang war an diesem Abend rekordverdächtig, und die Begeisterung für die Musik lockte zahlreiche Menschen zurück in den großen Knittelfelder Kultursaal.

Iva Schell verzauberte an diesem Abend das zahlreiche Publikum mit mitreißenden Melodien aus beliebten Operetten und Musicals.
Iva Schell verzauberte an diesem Abend das zahlreiche Publikum mit mitreißenden Melodien aus beliebten Operetten und Musicals.

 Musikalisch ging es, um dem Winter zu entfliehen, nach einem Konditoreibesuch, über Graz in den Süden, zu den Rosen, und in die Wüste nach Nordafrika. War es eine Fata Morgana? plötzlich sah man auf der Bühne Männer, den Kopf mit einer Kufiya bedeckt. Doch zu heiß in der Wüste, die Reise ging wieder über Ungarn ins Steirerland zurück. Konzertmeisterin Lore Schrettner wusste für jedes, von ihren angekündigten Musikstücken, einiges zu erzählen.

 

Es wurde nicht nur gespielt, sondern auch gesungen. Die bekannte Sopranistin Iva Schell begeisterte die Zuhörer an diesem Abend mit bekannten Operetten- und Musicalmelodien. Sie erhielt großen Applaus, für den sie sich zum Schluss mit dem Schwipslied (nach der Annenpolka von Johann Strauss), bedankte.

 

Beim Schlussmarsch, dem Radetzkymarsch, wurde selbstverständlich wieder kräftig mitgeklatscht.


 Text und Fotocredit: Walter Schindler

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page