top of page

Erfolgreiche MDD-Tour Tag 5 bis 7

Naturerlebnisse und Gemeinschaftsspirit entlang der Mur und Drau vom 19. Juli bis 21. Juli 2023

Die MDD Tour geht weiter! An den Tagen 5 bis 7 erlebten die 20 mutigen Paddler ein wahres Abenteuer auf der Drau. Startpunkt war Sveti Martin na Muro, und das Ziel wurde bei Kilometer 172 in Skela Kriznica erreicht. Die Gruppe legte insgesamt 145 Kilometer auf dem Fluss zurück und überwand dabei nicht nur die Herausforderungen des unbeständigen Wetters, sondern auch den Zusammenhalt und die Kameradschaft stärkenden "blinden Passagier".

Tag 5 begann mit strahlendem Sonnenschein, doch im Laufe des Tages wurden die Paddler von heftigen Sturmböen und Gewittern überrascht. Beeindruckt von der Natur, die den Fluss umgibt, errichtete die Gruppe ihr Nachtlager auf einem Hochwasserschutzdamm inmitten des Auwalds auf kroatischer Seite. Einige Paddler mussten ihre Heimreise antreten, aber sie verließen die Gruppe mit schönen Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse.


Am Morgen des 6. Tages trotzte die Truppe dem kühleren Wetter und startete um 10:30 Uhr aufgrund der Gruppengröße und des steilen Abstiegs. Die Flusslandschaft bot ein beeindruckendes Panorama, während die Paddler Uferschwalben, Graureiher, Kormorane und sogar einen majestätischen Seeadler entdeckten. Die Auswirkungen der vergangenen Unwetter waren ebenfalls sichtbar, mit umgerissenen Bäumen und riesigen Schwemmholzhaufen entlang des Ufers.


An diesem Tag erreichten die Paddler einen besonderen Meilenstein auf ihrer Reise - den sogenannten "0 Punkt", an dem die Mur in die Drau mündete und die Drau bereits eine Länge von 236 km erreicht hatte. Dieser Punkt markierte einen bedeutenden Moment für die Gruppe und wurde mit Freude gefeiert.


Der 7. Tag brachte erneut wechselhaftes Wetter, doch die Paddler ließen sich nicht entmutigen. Einige Teilnehmer mussten aufgrund eines "blinden Passagiers", einem Virus, eine Pause einlegen. Die verbleibende Gruppe genoss die entspannte Fahrt auf der Drau und bewunderte die reiche Tierwelt entlang des Flusses. Die majestätischen Seeadler und die Höhlen der Bienenfresser beeindruckten die Naturbegeisterten.

Am späten Nachmittag erreichte die Gruppe ihre Endstation bei Kilometer 172 in Skela Kriznica, wo sie den Tag mit einem Gefühl der Zusammengehörigkeit abschloss.

Clemens und seine Familie entschieden sich an diesem Tag, die MDD Tour zu beenden und begaben sich auf den Heimweg. Besonders der kleine Emil mit seinen 8 Jahren beeindruckte die Gruppe, alle sind sich sicher, dass er in Zukunft zu einem großartigen Paddler heranwachsen wird.


Die MDD Tour zeigte einmal mehr, dass Abenteuerlust und Naturerlebnisse Hand in Hand gehen können. Trotz der Wetterkapriolen und des "blinden Passagiers" bewiesen die Paddler ihre Entschlossenheit und den Zusammenhalt als Gruppe. Die beeindruckende Landschaft der Drau und die Begegnungen mit der Tierwelt sorgten für unvergessliche Momente, die die Teilnehmer für immer in Erinnerung behalten werden.

Fotocredit: Grazer Kajakclub Wikinger

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page