top of page

Grenzen existieren nur im Kopf

Christoph Strasser inspirierte mit seinem Vortrag über 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LKH Murtal und der Stadtgemeinde Knittelfeld.

Christoph Strasser teilt seine inspirierende Botschaft 'Grenzen existieren nur im Kopf' mit über 130 Mitarbeitenden des LKH Murtal und der Stadtgemeinde Knittelfeld.
Christoph Strasser teilt seine inspirierende Botschaft 'Grenzen existieren nur im Kopf' mit über 130 Mitarbeitenden des LKH Murtal und der Stadtgemeinde Knittelfeld.

Das Direktorium des LKH Murtal und die Stadtgemeinde Knittelfeld luden Dienstagabend ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem inspirierenden Motivationsvortrag mit dem sechsfachen Race Across America - Sieger Christoph Strasser ein. Die Veranstaltung stieß auf enormes Interesse: Über 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Standorte des LKH Murtal (Judenburg, Knittelfeld und Stolzalpe) sowie der Stadtgemeinde Knittelfeld drängten in das Kultur- und Kongresshaus Knittelfeld und ließen sich von Christoph Strassers motivierendem und humorvollem Vortrag mitreißen.


Fitness – Motivation – Team

Unter dem Motto „Grenzen existieren nur im Kopf“ sprach der Extremsportler über die Motivation persönliche Ziele zu erreichen. Denn jeder könne Außergewöhnliches schaffen, mit der entsprechenden körperlichen Fitness, einer mentalen Stärke und Motivation sowie einem gut eingespielten Team, so der Extremsportler. Der Radsportler erzählte von seinen persönlichen Erfahrungen beim Race Across America (RAAM), einem der härtesten Radrennen der Welt, berichtete über den Umgang mit Rückschlägen und wie er aus ihnen gestärkt hervorging.


Starkes Team hilft in Krisen

Tief beeindruckt von den Erzählungen des Extremsportlers zeigte sich die Betriebsdirektorin des LKH Murtal, Sabine Reiterer, MSc, MBA: „Die Leistung von Christoph Strasser ist imponierend und inspirierend zugleich. Er führt uns eindrucksvoll vor Augen, dass mit der richtigen Portion Motivation, Beharrlichkeit und einem starken Team auch Unmögliches erreicht werden kann. Auch im LKH Murtal ist ein motiviertes Team ausschlaggebend für unsere erfolgreiche Arbeit. Ich hoffe daher, dass dieser Teamgeist weiterhin bestehen bleibt und wir auch in Zukunft alle Herausforderungen gut meistern werden.“


Der Bürgermeister der Stadtgemeinde Knittelfeld bedankte sich bei Christoph Strasser für den beeindruckenden Vortrag. „Es freut mich sehr, einen so erfolgreichen Extremsportler bei uns im Kulturhaus in Knittelfeld als Gast zu haben. Dieser Vortrag ist eine von vielen Maßnahmen der regionalen Attraktivitätsoffensive, die wir gemeinsam mit dem LKH Murtal ins Leben gerufen haben und die zur Attraktivierung des Arbeits- und Lebensumfelds beitragen soll“, so der Bürgermeister der Stadtgemeinde Knittelfeld, DI (FH) Harald Bergmann. Im Anschluss an seinen Auftritt stand Strasser den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für persönliche Fragen und Gespräche sowie für die Signierung seines Buches zur Verfügung.


Allgemeine Informationen zum LKH Murtal

Das LKH Murtal umfasst seit 2018 die Standorte Judenburg, Knittelfeld und Stolzalpe. Unter dem Motto: „Menschen helfen Menschen“ fokussiert sich das Krankenhaus auf ein patientenorientiertes und qualitativ hochwertiges Angebot, wo die respektvolle Behandlung des Menschen und seine Gesundheit im Mittelpunkt jeglichen Tuns stehen. Unterschiedliche medizinische Fachdisziplinen in einer modernen Infrastruktur, unterstützt durch ein aktives Qualitäts- und Risikomanagement gewährleisten eine optimale Versorgung in den Bezirken Murau und Murtal. Das LKH Murtal zählt mit über 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern der Region und wird von einem Direktorium geleitet und organisiert, das im Auftrag der Steiermärkischen Krankenanstaltenges.m.b.H. handelt. Zudem fungiert es als Lehrkrankenhaus der medizinischen Universitäten Graz und Wien.


Fotocredit: © LKH Murtal

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page