top of page

Jazz, Blues und ein begeistertes Publikum

Zwei Blues & Boogie Größen der Gegenwart gastierten in Knittelfeld: Die Ikone des britischen Rhythmus und Blues, Dana Gillespie, und Joachim Palden. Mit ihrer wandelbaren Stimme, ihrem perfekten Rhythmusgefühl und einer selten zu findenden „Bühnenpräsenz“ gehört Gillespie zu den positivsten und stabilsten Erscheinungen im ansonsten so kurzlebigen Show-Business. Die international bekannte Künstlerin steht seit ihrem 15. Lebensjahr in der Öffentlichkeit, und ihr Stil entwickelte sich vom „Bowie-esque Glam-Rock“ zur direkten, harten Bluesstimmung, die sie heute bietet.

Gillespie begeistert mit wandelbarer Stimme, perfektem Rhythmusgefühl und außergewöhnlicher Bühnenpräsenz.
Gillespie begeistert mit wandelbarer Stimme, perfektem Rhythmusgefühl und außergewöhnlicher Bühnenpräsenz.

Mit welcher Lust und Freude Gillespie auch nach vielen Jahren auf der Bühne den Blues interpretierte, war nicht nur hörens-, sondern auch überaus sehenswert. Da war eine Künstlerin am Werk, die in ihrer Musik vollkommen aufgeht. Begleitet wurde Dana Gillespie von Joachim Palden am Piano, Daniel Klemmer am Schlagzeug und Martin Winning am Saxophon.

Das Konzert fand, wie es sich in der Szene gehört, im kleinen Rahmen in der Atriumbar des Kulturhauses statt.
Das Konzert fand, wie es sich in der Szene gehört, im kleinen Rahmen in der Atriumbar des Kulturhauses statt.

Fotocredit: Walter Schindler

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page