top of page

Junioren WM 2024: Winterleiten rüstet sich für Top-Event

Am Dienstag, den 14. November 2023, fand um 18:00 Uhr die offizielle Pressekonferenz im Gasthaus Grillitsch Rösslwirt (Obdach) im Rahmen der 14. FIL Junioren WM 2024 der Naturbahnrodler im Rodelzentrum Winterleiten statt. Athleten, Funktionäre und Pressevertreter waren zahlreich vertreten.

Im Natur-Eiskanal am Fuße des Zirbitzkogels geht es im Februar 2024 um  Gold, Silber und Bronze - bei der Junioren-Weltmeisterschaft im  Rennrodeln.
Im Natur-Eiskanal am Fuße des Zirbitzkogels geht es im Februar 2024 um Gold, Silber und Bronze - bei der Junioren-Weltmeisterschaft im Rennrodeln.

Hubert Götschl, Initiator und Sektionsleiter (SC Obdach), eröffnete die Pressekonferenz und teilte mit Freude mit, dass dank intensiver Bemühungen vom 09. bis 11. Februar 2024 die 14. FIL Junioren WM im Rodelzentrum Winterleiten ausgetragen werden kann. Nach mehr als 20 Weltcup-Rennen und der erfolgreichen EM 2018 steht im Februar 2024 das nächste internationale Top-Event bevor.


Götschl informierte über umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen an der Strecke im Sommer, darunter der €30.000 schwere Glasfaserausbau, der erstmals einen Live-Stream vom Event ermöglicht. Mit insgesamt 12 High-End-Kameras in 4K-Qualität wird das Ereignis aus allen Blickwinkeln für die Zuschauer erlebbar.


Zusätzlich zu den Vorbereitungen für die Junioren WM gibt es zwei weitere Highlights: Am 30. & 31. Dezember 2023 haben die Junioren die Gelegenheit, die Strecke beim Junioren Weltcup im Rodelzentrum Winterleiten kennenzulernen. Anschließend findet am 19. & 20. Januar der Weltcup im ATSX ICE CROSS statt.


David Reinisch von ATSX Ice Cross betonte die herausragende Zusammenarbeit mit dem Rodelzentrum Winterleiten und dem SC Obdach. Die Partnerschaft wird weiter ausgebaut, und im Jänner werden über 120 Athleten aus 42 Nationen im Rahmen des ATSX ICE CROSS erwartet.


Die ATSX Ice Cross Weltmeisterin, Veronika Windisch, zeigte sich begeistert von den bevorstehenden Rennen in Winterleiten und hob die Geschwindigkeit der Bahn hervor.

Lokalmatador Florian Freigassner äußerte seine Vorfreude auf die Heimrennen und strebt eine Medaille bei der Heim-WM an. Nico Edlinger, Athlet des RV Stadl/Mur, sieht ebenfalls die besondere Herausforderung eines Heimrennens.


Bürgermeister Peter Bacher von der Marktgemeinde Obdach würdigte die einzigartige Leistung von Hubert Götschl und seinem Team, die das Projekt Rodelzentrum Winterleiten vorantreiben. Die Gemeinde startet im kommenden Jahr die Modernisierung einer Forststraße, um die Zufahrt aus Obdach zum Rodelzentrum zu erleichtern.


Hubert Götschl dankte abschließend dem österreichischen Bundesheer für die tatkräftige Unterstützung, die eine hohe Auslastung des Rodelzentrums in der gesamten Saison ermöglicht. Die Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde Judenburg wurde ebenfalls hervorgehoben.

Im Natur-Eiskanal am Fuße des Zirbitzkogels geht es im Februar 2024 um Gold, Silber und Bronze - bei der Junioren-Weltmeisterschaft im Rennrodeln.


Fotocredit: Sportverein SC Obdach Sektion Rodeln, Rodelbahn Winterleiten

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page