top of page

Murtal: 20 Jahre Kiwanisclub Farrach ad Undrimas

Das Jubiläum wurde mit einem Benefiz-Konzert in Großlobming gefeiert. Vorgesehen war es in der Freiluftarena zwischen FSLE und der Volksschule, jedoch das Wetter spielte nicht mit, weshalb die Veranstaltung im Turnsaal stattfand.

20 Jahre Kiwanisclub Farrach ad Undrimas: Die Damen feierten das Jubiläum mit einem Benefiz-Konzert in Großlobming und unterstützten eine Bergbauernfamilie.
20 Jahre Kiwanisclub Farrach ad Undrimas: Die Damen feierten das Jubiläum mit einem Benefiz-Konzert in Großlobming und unterstützten eine Bergbauernfamilie.

Begrüßt wurden die zahlreichen Besucher von Lore Schrettner, Konzertmeisterin des Kammerorchesters Accento und Präsidentin des KC-Clubs 2023/24. Unter den Ehrengästen waren Distrikt-Österreich-Governor Franz Holzer, Gabriele Neumayr-Stof, KC Wien, Niederösterreich Süd und Burgenland, Sabine Bertignol, KC Steiermark, Dir. Theresia Stoff, FSLE, Bgm. Christian Wolf und befreundete Klubs wie Rotarier, Lions, Club 41 Leoben und Round Table Service Club.


Nach dem Grazer Bummler Marsch, berichtetet die beiden Gründerinnen des Kiwanisclubs Farrach ad Undrimas, Silvia Hartleb und Ulrike Kritz, über die Anfänge und Entstehung der Organisation. Das Motto „Wir bauen Kindern eine Brücke in die Zukunft“, war bald gefunden, weil es so ziemlich das Wichtigste ist, was diese Gesellschaft tun kann. Einigung herrschte auch darüber, dass die Charity-Organisation ein Damenclub sein sollte. Außerdem musste auch noch ein passender Name gefunden werden; Farrach war klar, denn im Schloss Farrach sollte die Gründung erfolgen. Die Kiwanis-Richtlinien besagten, dass ein zweiter Name auf die Region hinweisen soll, wo der Club aktiv ist. „ad Undrimas“ bezeichnet die älteste Kirche aus der Region, im Jahr 757 geweiht, ist aber nach wie vor unbekannten Standorts. Was bedeutet Kiwanis? Der Begriff stammt vom indianischen „Nunc kee wanis“ ab und bedeutet etwa: „Entfalte Deine Persönlichkeit“.


Nach einigen Musikstücken vom Kammerorchester Accento berichtete Gabriele Neumayr-Stof ausführlich über Kiwanis, die weltweit größte Kinderhilfsorganisation nach Unicef und Grußworte kamen auch von Sabine Bertignol.


Musik, Musik, Musik, nach der Pause wurden die Damen des KC von der Präsidentin nach vorne gebeten und den Besuchern vorgestellt.


Viele Dankesworte folgten zum Schluss an alle Beteiligten, die das Zustandekommen der Veranstaltung ermöglicht haben. Mit zwei ungarischen Weisen endete die großartige Jubiläumsveranstaltung.


Das Wichtigste zum Schluss: Mit dem Reinerlös dieser Veranstaltung unterstützt der Kiwanisclub Farrach ad Undrimas eine Bergbauernfamilie aus dem Lobmingtal, wo der Vater nach einem Traktorunfall starb.


Autor und Fotocredit: Walter Schindler

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page