top of page

Murtal: Knittelfelder KULToUR-Genuss-Reise 2023

Vom 20. bis zum 22. Oktober 2023 begaben sich 46 Kulturbegeisterte aus Knittelfeld auf eine dreitägige KULToUR-Genuss-Reise von Knittelfeld über den Plattensee nach Budapest. Die Reise wurde von Christine Dietrich, Leiterin der Stadtbibliothek und Galerie im Forum Rathaus, sowie der Gemeinderätin Mag.a Ingrid Adam-Kaltenegger organisiert.

46 Kulturbegeisterte aus Knittelfeld begaben sich auf eine dreitägige KULToUR-Genuss-Reise von Knittelfeld über den Plattensee nach Budapest.
46 Kulturbegeisterte aus Knittelfeld begaben sich auf eine dreitägige KULToUR-Genuss-Reise von Knittelfeld über den Plattensee nach Budapest und nach Gödöllö.

Am frühen Morgen des 20. Oktober startete die Gruppe um 07:00 Uhr in Knittelfeld. Die Reise führte zunächst über Graz, wo Joe Fleischhacker als Reisebegleiter mit seinem umfangreichen geschichtlichen Fachwissen die Fahrt in Richtung Plattensee bereicherte. Am Plattensee angekommen, erwartete die Gruppe die örtliche, deutschsprachige Reiseleiterin Adrienn Kovács. Gemeinsam unternahmen sie die Besichtigung der Halbinsel von Tihany, die als der schönste und meistbesuchte Ort in der Balatongegend gilt. Die Halbinsel Tihany erstreckt sich weit in den Balaton hinein und bildet die schmalste Stelle des Sees.

Die Gruppe besichtigte die 900 Jahre alte Abteikirche, genoss einen Panoramablick auf den See und machte einen Spaziergang durch das Dorfmuseum. Anschließend kehrte die Gruppe in einem typisch ungarischen Lokal namens "Ferenc Keller" ein, um sich zu stärken.

Danach setzte die Reise nach Budapest fort, wo die Teilnehmer im zentral gelegenen Hotel Mercure Korona untergebracht waren.

Am zweiten Tag stand die Erkundung der Geschichte und Kultur von Budapest auf dem Programm. Die Führung umfasste die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Donaumetropole, darunter das Parlamentsgebäude, die Kettenbrücke, die Fischerbastei, den Heldenplatz, den Burgpalast und das Burgviertel. Die Stadtbesichtigung endete in der weltberühmten Markthalle. Nach einer freien Zeit am Nachmittag genossen die Reiseteilnehmer am Abend eine einstündige Lichterketten-Schifffahrt auf der Donau an Bord eines Sonderschiffs. Das Highlight dieser Fahrt waren die beleuchteten Attraktionen Budapests bei Nacht.

Am dritten Tag führte die Reise nach dem Frühstück nach Gödöllö zum Schloss von Königin Sissi. Das Schloss war einer der bevorzugten Aufenthaltsorte von Königin Elisabeth und gilt nicht nur als das größte Barockschloss in Ungarn, sondern auch als eines der bedeutendsten Schlösser der Welt. Das Schloss ist von einem 26 Hektar großen englischen Garten umgeben, in dem viele prächtige alte Bäume aus der königlichen Ära stammen. Im Schloss sind Ausstellungen über das Leben des barocken Hochadels und des königlichen Hofes sowie eine Kulturstätte für Königin Sissi eingerichtet, darunter kaiserliche Appartements, der Prunksaal, die Kapelle, die Reithalle und die Orangerie.

Nach dem Besuch des Schlosses von Königin Sissi in Gödöllö setzte die Gruppe ihre Reise fort und erreichte Apaj, wo ein authentisches Pusztaprogramm auf sie wartete. Dieses Programm beinhaltete faszinierende Vorführungen rund um die edlen Pferde der Puszta und ihrer Herden. Nach der beeindruckenden Pferdevorführung erwartete die Teilnehmer ein kulinarisches Highlight in Form einer typisch ungarischen kalten Platte, begleitet von erlesenem Schnaps und Wein.

Mit zahlreichen neuen Eindrücken und Erinnerungen traten alle Reisenden am Abend die Heimreise an und kehrten gegen 22 Uhr wohlbehalten nach Knittelfeld zurück. Diese KULToUR-Genuss-Reise war zweifellos ein unvergessliches Erlebnis für alle Teilnehmer.


Fotocredit: Irmgard Underrain murtalinfo


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page