top of page

Polizei intensiviert Schulwegsicherung in Knittelfeld

Seit einer Woch bestreiten wieder viele Kinder selbstständig die Schulwege. Für deren Sicherheit verstärkt die Knittelfelder Polizei in den ersten Schulwochen ihre Präsenz.

In den ersten Schulwochen wird die Polizei ihre Präsenz vor den Schulen verstärken.
In den ersten Schulwochen wird die Polizei ihre Präsenz vor den Schulen verstärken.

Für Kinder beginnt mit dem Eintritt in die Schule ein neuer Lebensabschnitt. Und dazu gehört auch ein sicherer Schulweg. Gerade die Mädchen und Buben der ersten Volksschulklassen sind besonders gefährdet. Damit die SchülerInnen auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam gemacht werden, hat die Stadtgemeinde Knittelfeld auch heuer wieder mehrere Maßnahmen zum Thema Schulwegsicherheit umgesetzt.


Bürgermeister Harald Bergmann und Knittelfelder PolizistInnen teilten vor der Volksschule Knittelfeld - Landschach Reflektorarmbänder aus. Mit diesen sollen die Kleinen für VerkehrsteilnehmerInnen besser sichtbar sein. Alle Taferlklassler erhalten zudem einen Brief, dem eine Verkehrssicherheitsbroschüre und viele weitere Utensilien beigelegt sind.


Bürgermeister Harald Bergmann Knittelfelder und PolizistInnen teilten Reflektorarmbänder aus.
Bürgermeister Harald Bergmann Knittelfelder und PolizistInnen teilten Reflektorarmbänder aus.

Gehwege wurden bemalen

Wie schon in den Vorjahren sollen auch heuer Plakatständer vor den Schulen AutofahrerInnen dazu animieren, langsamer zu fahren und auf die SchülerInnen achtzugeben. Zudem sind die Gehwege vor den Volksschulen mit lustigen Figuren bemalt. Dadurch sollen die Kids die sichere Innenseite nutzen.


Fotocredit: Stadtgemeinde Knittelfeld

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page