top of page

St. Georgen ob Judenburg: Traditionelles Fest zum Schutzpatron St. Georg

Trotz des kühlen, aber trockenen Wetters versammelten sich am 21. April die Bewohner von St. Georgen ob Judenburg, um das traditionelle Georgifest zu begehen. Auf dem Dorfplatz begrüßte Bürgermeister Hermann Hartleb zuerst die zahlreichen Gäste mit herzlichen Worten, bevor Pfarrer Rudolf Rappel die festliche Messe leitete. Unter den Ehrengästen befanden sich auch Gabriele Kolar, die zweite Präsidentin des Steiermärkischen Landtags, sowie BR Isabelle Kaltenegger. Die Reitergruppe Oberkurzheim, angeführt vom 88-jährigen Josef Beer, dem ältesten Reiter, und der 6-jährigen Luisa Grillitsch als jüngste Reiterin, war ebenfalls vertreten. Besonders eindrucksvoll war das Ponyvierergespann von Christine Steinberger.

BR Isabelle Kaltenegger, BGM Hermann Hartleb, Franz Waldauer, 2. Landtagspräsidentin Gabriele Kolar
BR Isabelle Kaltenegger, BGM Hermann Hartleb, Franz Waldauer, 2. Landtagspräsidentin Gabriele Kolar

Die musikalische Umrahmung der Pferdesegnung übernahm der Musikverein St. Georgen-Scheiben, während die "Lustigen Steirer z‘ Judenburg" mit ihren traditionellen Plattler-Einlagen für Unterhaltung sorgten.


Nach der feierlichen Pferdesegnung spielten die "Dillacher aus Kraubath" beim Frühschoppen auf, während am Nachmittag Franz Posch die Besucher im Ladenanger begeisterte. Den Abschluss des Georgifests 2024 bildete die musikalische Darbietung der Dörflwirtmusik am Abend. Für das leibliche Wohl sorgten die Freiwillige Feuerwehr St. Georgen und der örtliche Sportverein.



Text und Fotocredit: Thomas Mlakar

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page