top of page

Vortrag in der Stadtbibliothek: Kampf gegen Gewalt an Frauen

Laura Preitler vom Gewaltschutz Zentrum Steiermark hielt gestern in der Stadtbibliothek ein Vortrag zum Thema „Gegen Gewalt an Frauen“. Die Referentin für EU-Angelegenheiten, Frauen und Integration, Gemeinderätin Deshire Shehu, begrüßte die BesucherInnen und betonte die Wichtigkeit von unkomplizierter, anonymer Hilfe, im Falle von häuslicher Gewalt.

In der Stadtbibliothek Knittelfeld hielt Laura Preitler vom Gewaltschutz Zentrum Steiermark gestern einen bewegenden Vortrag über den Kampf gegen Gewalt an Frauen. v.l.:  GRin Ing.in Renate Pacher, StRin Regina Biela, 1. Vzbgm. Erwin Schabhüttl, GRin Deshire Shehu und Laura Preitler, BA.
In der Stadtbibliothek Knittelfeld hielt Laura Preitler vom Gewaltschutz Zentrum Steiermark gestern einen bewegenden Vortrag über den Kampf gegen Gewalt an Frauen. v.l.: GRin Ing.in Renate Pacher, StRin Regina Biela, 1. Vzbgm. Erwin Schabhüttl, GRin Deshire Shehu und Laura Preitler, BA.

Laura Preitler berichtete, dass bei Personen die häusliche Gewalt erleben, oft Gewalterfahrungen im Hintergrund vorliegen und sie zum Beispiel als Kind körperliche Machtausübung gesehen oder sogar miterlebt haben. Bereits das alleinige Sehen von Gewalt macht mit Kindern das gleiche, wie wenn sie Gewalt am eigenen Leib gespürt hätten. Diese Menschen schämen sich oft dafür und haben das Gefühl sie hätten diese Behandlung verdient. Was natürlich nicht stimmt. Das Gewaltschutzzentrum bietet hier vertrauliche und kostenlose Hilfe an. Das Angebot geht dabei von psychosozialer Unterstützung wie Krisenintervention und Unterstützung von mitbetroffenen Kindern bis hin zur rechtlichen Unterstützung wie Rechtsberatung oder Erstellung von Anträgen. Schutz und Sicherheit für Opfer ist das oberste Ziel des Gewaltschutzzentrums.


Kontakt:

Tel.: 0316/774199


Fotocredit: Corinna Wöhry, Stadtgemeinde Knittelfeld

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page