top of page

Weltfrauentag: Heldinnen im Alltag

Anlässlich des Internationalen Frauentags lud Landtagspräsidentin Manuela Khom gemeinsam mit den Frauensprecherinnen und dem Frauensprecher aller im Landtag vertretenen Parteien zu einer fraktionsübergreifenden Veranstaltung ins Grazer Landhaus ein.

Die Veranstaltung zum Internationalen Frauentag im Grazer Landhaus würdigte Frauen, die täglich Außergewöhnliches leisten.
Die Veranstaltung zum Internationalen Frauentag im Grazer Landhaus würdigte Frauen, die täglich Außergewöhnliches leisten.

Unter dem Titel "Heldinnen im Alltag" wurden Frauen des alltäglichen Lebens am 7. März, dem Vorabend des Weltfrauentages, im Sitzungssaal des Landtages Steiermark vor den Vorhang geholt.

Landtagspräsidentin Manuela Khom lud gemeinsam mit den Frauensprecherinnen und dem Frauensprecher aller Landtagsparteien, Maria Skazel (ÖVP), Helga Ahrer (SPÖ), Helga Kügerl (FPÖ, vertreten durch Andrea-Michaela Schartel), Veronika Nitsche (GRÜNE), Claudia Klimt-Weithaler (KPÖ) und Robert Reif (NEOS), zu dieser würdigen Abendveranstaltung in die Landstube des Grazer Landhauses ein.


"Die Heldinnen im Alltag zeigen uns, dass es nicht immer die großen Taten sein müssen, die einen Unterschied machen, sondern oft die kleinen feinen Dinge, die uns immer wieder begegnen und unsere Welt in kleinen, aber wichtigen Schritten zu einem besseren Ort machen. Ich freue mich, dass es gelungen ist, ganz im Zeichen des Miteinanders im Landtag, diese großartigen Frauen heute vor den Vorhang holen zu können", betonte Landtagspräsidentin Manuela Khom.


Die Heldinnen des Alltags

Stellvertretend für alle, die täglich Großes leisten, wurden aus verschiedensten Bereichen Frauen vorgestellt, die mit ihrem Tun wahre Heldinnen des Alltags darstellen:

  • Sarah Bauernhofer: Die ideenreiche und engagierte Oststeirerin stellt mit ihrem Motto "Geht nicht, gibt's nicht" die Hilfsbereitschaft in den Fokus ihrer Projekte. Mit dem von ihr gegründeten Verein "Von Mama zu Mama" setzt sie sich für die Vernetzung von über 6300 Frauen und die unkomplizierte Hilfe verschiedenster Art ein.

  • Peninah Lesorogol: Sie stammt aus einem kleinen Massaidorf in Kenia und lebt seit einigen Jahren mit ihrer Familie in Österreich. Als Brückenbauerin zwischen den Kulturen organisiert sie kulturübergreifende Projekte, unter anderem ein Förderungsprogramm für Frauen in Kenia, die Massaischmuck aus Perlen gestalten und für wohltätige Zwecke in Österreich verkaufen.

  • Birgit Posch: Früher beim Frauenservice tätig, kennt sie die unterschiedlichen Lebenslagen und Probleme von Frauen. Heute arbeitet sie im mobilen Palliativteam Steiermark, wo sie Menschen mit unheilbaren, lebensverkürzenden Erkrankungen und deren Angehörige betreut.

  • Monika Resch: Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin in einem Krisenteam, begleitet sie Krisenpflegefamilien und arbeitet im Handlungsfeld Kinder- und Jugendhilfe im Bereich Pflegekinderwesen. Privat hat sie vor 17 Jahren beschlossen, ein Pflegekind aufzunehmen und zusätzlich zu ihren zwei Söhnen eine Tochter großzuziehen.

  • Renate Theißl: Als Zugbegleiterin bei der ÖBB hat sie nicht nur einen herausfordernden Job, sondern hat auch viele Jahre ihre kranke Mutter zu Hause gepflegt. Heute ist sie mehrfache Oma und hat ihre Arbeitszeit reduziert, um sich der Betreuung ihrer Enkelkinder zu widmen.

  • Cornelia Zitzenbacher: Arbeitet hauptberuflich in einem Senioren-Pflegeheim und führt nebenbei einen Milchkuhbetrieb. Sie investiert auch in ihr ehrenamtliches Engagement für diverse Vereine in Oberzeiring.


Zu Beginn der Festveranstaltung wurde eine Gedenkminute für die vielen Frauenmorde der jüngsten Vergangenheit abgehalten.


Die ORF-Moderatorin Kathrin Ficzko führte durch den Abend, während die "Heldinnen im Alltag" aus ihren Lebens- und Arbeitsbereichen sowie über die damit verbundenen Herausforderungen berichteten. Über 150 interessierte Gäste füllten die Landstube, darunter auch Frauenlandesrätin Simone Schmiedtbauer. Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom multikulturellen Frauenchor "SoSamma" unter der Leitung von Vesna Petkovic. Stellvertretend für den gesamten Landtag Steiermark dankten Landtagspräsidentin Manuela Khom und Zweite Landtagspräsidentin Gabriele Kolar ihren Gästen, die an diesem Abend symbolisch für alle großartigen Frauen in der Steiermark vor den Vorhang geholt wurden.


Fotocredit: ©LT-Stmk/Foto Fischer

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page