top of page

Welttierschutztag: Gemeinsam für das Wohl der Tiere

Lassen Sie uns am Welttierschutztag 2023 gemeinsam daran erinnern, dass es in unserer Verantwortung liegt, das Wohl der Tiere zu fördern und ihre Rechte zu verteidigen

Heute am 4. Oktober 2023 feiern Tierschützer und Tierfreunde auf der ganzen Welt den Welttierschutztag, einen internationalen Aktionstag, der auf das Leid von Tieren aufmerksam macht, das oft durch menschliche Handlungen verursacht wird. Dieser bedeutende Tag geht auf den deutsch-jüdischen Schriftsteller Heinrich Zimmermann zurück, der nach langjährigem Einsatz für den Tierschutz 1931 einen Antrag zur Einführung eines Tierschutztages stellte. Dieser Vorschlag wurde auf dem Florenzer Tierschutzkongress angenommen und führte schließlich zur Einführung des Welttierschutztags.


Ob Katzen, Hunde, Kleintiere, Vögel, Fische oder Reptilien: In nahezu jedem zweiten österreichischen Haushalt leben Haustiere. In Summe gibt es rund fünf Millionen Heimtiere in Österreich, derer am 4. Oktober, dem Welttierschutztag, besonders gedacht wird. „Viele verwöhnen ihr Tier an diesem Tag ganz besonders.

Tierschutzorganisationen weltweit nutzen den Welttierschutztag, um die Rechte der Tiere in den Vordergrund zu stellen. Tiere sollen nicht als bloße Produkte oder Gegenstände betrachtet werden, sondern als lebende Wesen mit eigenen Bedürfnissen und Empfindungen. Eine artgerechte Haltung umfasst medizinische Versorgung, ausreichend Platz, gesunde Ernährung und liebevolle Zuwendung. Grausame Behandlungen von Tieren, sei es durch Gewalt, Vernachlässigung oder unnötiges Leiden, wie etwa zu lange Transporte, werden insbesondere an diesem Tag von Tierschützern scharf kritisiert.


Traditionell veranstalten Tierheime, Rettungsstationen und Tierkliniken am Welttierschutztag einen Tag der offenen Tür, um Einblicke in ihre Tierschutzarbeit zu gewähren und die Unterstützung der Öffentlichkeit zu gewinnen. Gleichzeitig dient dieser Tag dazu, auf Missstände im Umgang mit Tieren aufmerksam zu machen und die Menschen dazu aufzurufen, sich für die Rechte der Tiere einzusetzen und Tierquälerei nicht zu tolerieren.


Der Welttierschutztag wird jedes Jahr am Namenstag von Franz von Assisi begangen, einem Mönch, der für seine Liebe zu den Tieren bekannt war. Für ihn waren selbst die kleinsten Lebewesen ein Teil von Gottes Schöpfung und daher schützenswert. Er predigte, dass der Mensch eine gottgegebene Pflicht habe, die Tiere zu schützen und als gleichwertige Geschöpfe zu behandeln. Dieser Grundgedanke entspricht dem Ziel der Tierschützer am Welttierschutztag.


.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page