top of page

Entscheidungsspiel: Lions besiegen Sharks in hart umkämpftem Match

Spannendes "Back-to-Back" Spiel der Lions gegen die Sharks: Entscheidung über Playoff-Einzug

ÖEL: Lions fixieren mit Sieg das Play-Off
ÖEL: Lions fixieren mit Sieg das Play-Off

Vor dem "Back-to-Back" Spiel zwischen den Lions und den Sharks war die Ausgangslage klar: Die Gäste aus Oberösterreich durften nicht verlieren, während für die zweitplatzierten Zeltweger drei Punkte gleichbedeutend mit dem Einzug in die Playoffs waren. Obwohl Coach Philipp Ullrich aufgrund einer überstandenen Grippe nur von der Bank aus agierte und auf Luka Petelin verzichten musste, konnte er sich über die Rückkehr von Kapitän Flo Dinhopel ins Line-up freuen.


Zu Beginn war die Brisanz dieses Spiels noch nicht zu spüren. Zeltweg war aktiver und dominanter, hatte jedoch noch wenig Fortune vor dem Tor. Gmunden suchte nach seinem Spielrhythmus und war größtenteils mit Defensivaufgaben beschäftigt. Erst nach der vorgezogenen Drittelpause wegen einer gebrochenen Scheibe kam Gmunden richtig ins Spiel und erzielte gleich mit der ersten großen Chance das erste Tor. Alwin Schuster nutzte ein Breakaway zur überraschenden Führung (14.).


Kurz vor der Pause schlugen jedoch die Zeltweger im Power-Play zurück. Lions Top-Scorer Michi Grüneis erzielte mit einem Deflection seinen achten Saisontreffer!


Die Löwen übernahmen wieder das Kommando, schnürten die Haie in deren Drittel ein und legten mit einem Doppelschlag nach. Mario Sulzer nutzte das nächste Power-Play zur Führung (25.), und ein bestens aufgelegter Daniel Forcher erhöhte den Score auf 3:1 (26.).


72 Sekunden später hielten die Gmunder jedoch mit dem zweiten Treffer von Alwin Schuster dagegen, und das Spiel bekam immer mehr Play-Off-Charakter. Spätestens nach dem Ausgleich durch Mayer Felix schien die Partie zu kippen, da die Lions zu viele gute Chancen auf die Vorentscheidung ausgelassen hatten. Doch statt der Führung für die Sharks wurden diese durch einen Strafschuss bestraft. Mario Sulzer verwertete ein Zuspiel von Marko Tadic zur erneuten Führung für die Gastgeber! (49.)


Die Sharks gaben nicht auf und kämpften zurück, holten Daniel Mörixbauer vom Eis, aber im Finish kassierten sie zwei "Emptynetter" durch Michael Grüneis (59:04 min) und Daniel Forcher (59:59 min), die für die Lions die fixe Teilnahme an den Playoffs bedeuteten und die Sharks noch mehr unter Zugzwang brachten, das Play-Off zu erreichen.


Für die Murtaler geht es (wahrscheinlich) am Samstag gegen den ATSE Graz weiter – ein direkter Gegner im Kampf um den zweiten Platz – vorausgesetzt der ÖEHV kann Schiedsrichter organisieren, die dieses Spiel pfeifen können, da ein dichter Kalender und Erkrankungen das Referee-Team ausgedünnt haben.



Foto Credit: Christian Mayerl

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page