top of page

Lebenshilfe Judenburg: Erfolgreiche Integration durch "Step by Step"

Lebenshilfe Region Judenburg und JUFA Klosterhotel ermöglicht erfolgreiche Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen ins Arbeitsleben.

Michaela Vollmann feiert ihren erfolgreichen Einstieg mit dem Lebenshilfe-Projektteam, der Führung der Lebenshilfe, Bürgermeisterin Elke Florian und Dominig Egger Hoteldirektor des JUFA-Klosterhotels in Judenburg
Michaela Vollmann feiert ihren erfolgreichen Einstieg mit dem Lebenshilfe-Projektteam, der Führung der Lebenshilfe, Bürgermeisterin Elke Florian und Dominig Egger Hoteldirektor des JUFA-Klosterhotel in Judenburg

Die Lebenshilfe Region Judenburg setzt mit dem Projekt "Step by Step" einen entscheidenden Schritt in Richtung Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen in den ersten Arbeitsmarkt. Das Projekt unterstützt Personen mit einem gültigen Bescheid gemäß BHG, die in regulären Unternehmen tätig sein möchten. Die Lebenshilfe Region Judenburg spielt dabei eine zentrale Rolle, indem sie Fähigkeiten eruiert, Partnerunternehmen auswählt, berät, Arbeitsbedingungen klärt und Mentoren benennt. Nach erfolgreicher Probezeit erfolgt die Anstellung durch die Lebenshilfe Region Judenburg, inklusive Sozial-, Pensions- und Arbeitslosenversicherungsanspruch. Das Ziel ist die schrittweise Integration und optimale Vorbereitung auf das Berufsleben.


Michaela Vollmann, 22 Jahre alt, trat am 1. Dezember 2023 in das Projekt ein und arbeitet erfolgreich im JUFA-Klosterhotel in Judenburg. Vorher sammelte sie Erfahrungen im Projekt "Neuer Marktwirt". Ihr langfristiges Ziel nach der dreijährigen Projektlaufzeit ist eine Übernahme im JUFA.


Mag. Jörg Neumann, Geschäftsführung der Lebenshilfe Region Judenburg, betont die Bedeutung von "Step by Step" als Weg zur Integration in den ersten Arbeitsmarkt. Die lange Dauer ermöglicht Betrieb und Mitarbeiter ausreichendes Kennenlernen und Abstimmung.


Melanie Mühlthaler, M. Sc., erklärt den Erfolg durch das dreijährige Mentoring-System, das TeilnehmerInnen, Unternehmern und Koordinatoren genügend Zeit bietet, sich einzufinden und zu optimieren.


Michaela Vollmann freut sich über ihre Teilnahme am Projekt und betont ihre Zufriedenheit im JUFA Klosterhotel. Sie bedankt sich bei Hoteldirektor Hr. Egger und den KollegInnen für die Chance und Unterstützung.



Marco Sagmeister, Projektleiter, hebt hervor, dass Michaela Vollmann durch ihre Freude an der Arbeit und Motivation im JUFA Klosterhotel ihre Schlüsselqualifikationen erfolgreich umsetzen konnte. Die Zusammenarbeit zeigt, dass unter geeigneten Rahmenbedingungen dauerhafte Inklusion am Arbeitsmarkt möglich ist. Sagmeister dankt dem JUFA-Team für die erfolgreiche Umsetzung des Projekts.


Bürgermeisterin Elke Florian, ehemalige Lehrerin von Vollmann an der NMS Fohnsdorf, wünscht herzlich: "Ich erinnere mich an sie als warmherziges, fröhliches Mädel, und jetzt ist sie eine junge Frau. Alles Gute, du wirst das Jufa rocken", gefolgt von einer innigen Umarmung.


Fotocredit: Lebenshilfe Region Judenburg

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page